Viele Möglichkeiten je nach Art des Packguts

Das Packgut auf einer Holzpalette kann durch Vorgänge wie Stretchen, Schrumpfen oder Umreifen zusätzlich gesichert werden. Durch die Verwendung von Antirutschmatten kann diese Sicherung ergänzt werden. Die Antirutschmatten werden zwischen Palette und Packgut bzw. innerhalb der Packgutlagen verwendet und erschweren ein Verrutschen der Ladung.

Die Vorteile von Holzaufsatzrahmen

Eine weitere Möglichkeit der Packgutsicherung ist die Verwendung von Holzaufsatzrahmen. Sie sind in der Höhe variabel und somit für verschiedene Güter einsetzbar. Um das Packgut innerhalb des Aufsatzrahmens optimal zu schützen, sollte auf Formschluss oder eine andere Art der Ladungssicherung geachtet werden. Mehrere Holzaufsatzrahmen können aufeinander gesetzt werden und müssen mit der Palette verzurrt werden. Da Holzaufsatzrahmen über eine diagonale und mediale Faltbarkeit verfügen, ist eine optimale Leergutverdichtung gewährleistet. Wie Europaletten können Holzaufsatzrahmen vielfach wiederverwendet werden. Das verringert Verpackungskosten und schon Ressourcen

Auch in Sonderabmessungen verfügbar

Die Standardgröße von Holzaufsatzrahmen beläuft sich auf 1200 x 800 mm. Darüber hinaus sind fast alle Sonderabmessungen herstellbar. Die Grenzen dieser Packgutsicherung müssen im Einzelfall getestet werden. Durch die Aufstellfläche des Rahmens verringert sich die nutzbare Palettenoberfläche minimal, was sich in der Summe nachteilig auswirken könnte. Dennoch bieten Holzaufsatzrahmen eine ideale und stabile Möglichkeit der Packgutsicherung.

 

Über Kommentare und Anregungen Ihrerseits freuen wir uns sehr