Unabhängige Qualitätsüberwachung

Wie bereits in unserem Beitrag Qualitätssicherung in der Palettenherstellung berichtet, vereinen sich alle holzverarbeitenden Betriebe, die sich zur Umsetzung der HPE-Richtlinie verpflichtet haben, in der Fachgruppe HPE CERTIFIED PALLETS. Somit unterliegen sie einer unabhängigen Qualitätsüberwachung. Das heißt, es werden in regelmäßigen Abständen externe Audits durchgeführt und die fachliche Eignung dieser Betriebe überprüft.

Die externen Audits im Detail

Folgende Prozesse, Anforderungen und Bereiche werden laut Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. geprüft:

  • Konstruktion und Entwicklung von Paletten gemäß der individuellen Kundenanforderungen
  • Herstellung von Paletten
  • Lagerung und Auslieferung von Paletten
  • Einhaltung der Liefertermine, Lieferzulässigkeit und Sicherstellung der Lieferfähigkeit
  • Einsatz von PALLET-Express nach erfolgter Schulung als Berechnungsprogramm zum Nachweis der Tragfähigkeit der Paletten in Abhängigkeit von Transport, Umschlag Lagersituation und Ladegut
  • regelmäßige Schulung der Mitarbeiter
  • Erstellung einer technischen Dokumentation
  • Einsatz von spezifikationsgerechtem Holz
  • Einsatz von definierten Befestigungselementen
  • ISPM 15-Zulassung
  • Nachweis eines ausreichenden Versicherungsschutzes für die Bereiche Betriebshaftpflicht, Produkthaftpflicht, und Feuerbetriebsunterbrechung
  • Mitgliedschaft im Branchenverband HPE

Qualitätsüberprüfung auch für Lüffe-Baak enorm wichtig

Auch unser Betrieb wird in einem regelmäßigen Rhythmus durch externe Auditoren kontrolliert. Wir blicken diesen Qualitätsüberprüfungen stets positiv entgegen. Denn sie geben uns einerseits Anreize, bestimmte Abläufe zu optimieren und bestätigen andererseits, welche Betriebsbereiche bereits besonders gut funktionieren.

 

Über Kommentare und Anregungen Ihrerseits freuen wir uns sehr